Dienstag, 15. Januar 2013

El Bocho in der Raab Galerie



 Ausstellungseröffnung

von und mit


(wollte leider nicht mit auf das Bild)
 
in der 


Street-Art mal in vier Wänden.



___



Kommentare:

  1. Im Kontext der Strasse wirken die Bilder doch anders.
    Aber warum nicht auch Anerkennung durch den "Markt", ein Künstler will leben.
    Aber ein Stück Entzauberung ist es schon...

    AntwortenLöschen
  2. mir gefällt der Einblick, den die Ausstellung liefert ... sehr interessante Arbeiten, die eine Spagat zwischen kindlicher Weiblichkeit und dem Wunsch nach Freiheit oder sagen wir besser Erwachsenwerden ausdrückt. Klar im Riesenformat und an überraschendem Ort ist die Aussage sicherlich wesentlich prägnanter. Aber wer sollte sie kennen, wenn er/sie nie in Berlin war ... nein, so ist der Weg schon richtig und gut.

    AntwortenLöschen